Ich bin wieder da und diesmal mit ganz frischer Motivation

Hello, hello!

Die Muttis unter euch müssten es verstehen. Man hat so viele Ideen im Kopf für Dinge, die man für sich selbst tun möchte und schlichtweg nicht die Zeit.





Bei mir war es bis vor Kurzem noch genauso. Meine Tochter wurde geboren und ganz klar ging meine Prioritätengewichtung erst einmal an sie - und zwar komplett, ist ja klar. Tatsächlich hatte ich aber, als sie noch seeeehr jung war, oft genügend Zeit, mich um diesen Blog zu kümmern. Jetzt ist sie immer noch sehr jung, aber halt nicht so jung, dass sie nur noch schläft, stillt, was in die Windel macht und dann wieder von vorne damit anfängt. Sie möchte jeden Tag beschäftigt werden und es kommt ein Entwicklungssprung und dann direkt noch einer und noch einer und… naja, ihr wisst schon.


Aber was mich wirklich vom Bloggen abgehalten hat, war dann schließlich die Schlafregression im vierten Monat. Oh Mann, hat mich das aus dem Konzept gebracht.

Jetzt ist es (toitoitoi) etwas leichter geworden und ich kann mich wieder Dingen widmen, die ich nur für mich tue. Dazu gehört im Übrigen auch das Bloggen.


Neustart gefälligst?


Ich war ja zwischenzeitlich wirklich am Überlegen, ob ich den Blog komplett aufgebe, aber ich bin froh, es nicht getan zu haben. Klar, die Zahlen sind in den Monaten ohne Beiträge ganz schon nach unten gerutscht, was mich dann noch weniger motiviert hat…


Lohnt es sich denn überhaupt noch, zu Bloggen, wenn’s eh

niemand mehr liest?


Ich hab aber wieder Bock & das ist das wichtigste. Es soll auch in ganz neue Richtungen gehen. Mehr Alltag, mehr Mama sein, mehr Lebenstipps, mehr Austausch.


Apropos Austausch: ich habe nun auch eine offizielle instagram Seite für meinen Blog, auf der ich euch noch näher und aktueller auf dem Laufenden halte.


Ich freue mich auf euch!

Liebe Grüße,

Eure Julia.