Hygge Baby: Diese Unternehmungen passen in den Frühling!

Hello, hello! Habt ihr schonmal etwas von dem Begriff "Hygge" gehört? Nein? Dann verlinke ich euch hier einen Artikel, in dem ich bereits davon geschrieben habe.

Wenn du aber weißt, worum es bei Hygge geht, dann möchte ich dich jetzt dazu einladen, dich gemeinsam mit mir zu inspirieren, was du in diesem Frühling hyggeliges mit deiner Familie und deinem Baby unternehmen kannst.



Vor ein paar Wochen noch habe ich mich ein wenig dafür geschämt, schon vom Frühling zu schreiben - aber jetzt können wir es nicht mehr leugnen! Der Frühling ist da. Vor zwei Tagen musste ich meine Kleine sogar bis auf den Body ausziehen, weil es so warm war! Und ich musste Sonnencreme besorgen! What?


Hygge ist für mich einer der slow living Begriffe! Hygge zwingt dich dazu, die gemütlichen Dinge des Lebens zu genießen. Achtsamer zu sein. Präsent zu sein. Dinge mit der Hand herzustellen. Kreativ zu sein &&&.


Und deshalb gehört dieses Thema genau auf diesen Blog.


Mit diesen Aktivitäten bringst du Hygge in deinen Baby Alltag


Speziell soll es jedoch heute nicht nur um Hygge im Frühling gehen, so wie in diesem Beitrag, sondern um Hygge im Frühling mit Baby.

Ich habe im März meine Tochter zur Welt gebracht und dies ist nicht nur ihr erster Frühling, sondern auch meiner mit Kind. Ich bin ganz inspiriert, viel Zeit in der Natur zu verbringen und all die Dinge zu machen, die man eben im Frühling macht - aber ganz ehrlich? Ich hab mich auch so ein bisschen gefragt, wie ich mein Leben mit Baby im Frühjahr ein wenig (mehr, als eh schon) versüßen kann.


1// Lange & ausgewogene Spaziergänge


Klar, im Frühling wollen wir ganz viel Zeit an der frischen Luft verbringen! Aber vor allem mit Baby macht das besonders viel Spaß. Ich meine, die bekommen noch nicht soooo viel von ihrer Umwelt mit, aber meine kleine Maus schläft am besten bei Vogelgezwitscher und dem Rascheln der Bäume.


2// Picknick im Park


Also wir hatten jetzt schon ein paar mal über 20°C und das ist auch für Babys ein gutes Wetter, um draußen zu sein - pack dir eine (dicke) Decke ein, mummel deinen kleinen Schatz schön ein und mach es dir auf einer Wiese gemütlich. Die ganzen Bakterien, die da so rum schwirren sind übrigens gut für das Immunsystem von deinem Baby!


3// Eukalyptus im Diffusor


Für mich ist Eukalyptus der Duft des Frühlings und rein ätherische Öle schaden unseren kleinen Mäusen auch nicht, insofern man es nicht übertreibt. Ich lege mich dann zu meiner Maus und schnuppere mit ihr den frischen Duft & ihr Näschen ist auch erfrischt.


4// Frühjahrsputz im frisch eingerichteten Kinderzimmer


Jetzt mal ehrlich, ein Baby braucht sein Kinderzimmer noch lange nicht... Aber genau aus diesem Grund verstaubt da schnell alles, außer die Wickelkommode. Nutze die Zeit im Frühling und mach es deinem Schatz nochmal richtig gemütlich. Hach, da kommt bei mir der Nestbautrieb wieder hoch lol.


5// Frühstücken in der Sonne


Nimm deinen Schatz mit ans Fenster und frühstücke mit ihm zusammen in der durchblickenden Sonne (achtung, nicht zu lange!)


6// In der Sonne kuscheln


Noch ist es ein wenig zu frisch, um draußen lange zu liegen. Aber wenn morgens das Licht bei uns durch's Fenster kommt, dann kuschle ich mich noch mit meinem Liebling im Sonnenlicht unter die Decke und genieße gaaanz viel Babyduft (hach).


7// Sich mit der Krabbelgruppe treffen - im Park


Auch für dein Baby sind soziale Kontakte schon sehr früh wichtig! Und was gibt es hyggeligeres, als sich einen schönen Nachmittag mit Freunden zu verbringen?


8// Natur beobachten


Kann dein Baby das schon verarbeiten, dann schau dir mit ihm die Bäume und die Blumen an und lausche den Tieren, die im Frühling hervor kommen.



12 Ansichten